Wir fassen es nicht!

Trotz unzähliger medialer Kampagnen, Sensibilisierung und härteren Tierschutzgesetzen kommt es nach wie vor zu unglaublichen Taten! So wurden diese süssen, rund zwei bis drei Wochen alten Kätzchen Mitte Oktober im Wald bei Teufenthal gefunden. Ausgesetzt in einer Schachtel – sich selbst und dem sicheren Tode überlassen. Hätte nicht ein aufmerksamer Spaziergänger gut hingeschaut und sofort richtig reagiert. Die Kleinen wurden sofort zum Tierarzt gebracht und danach zu uns ins Tierheim. 
 
In diesem Fall können wir sogar von Glück im Unglück sprechen. Weil wir in diesem Jahr so viele trächtige Findelkatzen aufnehmen mussten, wollte es das Schicksal, dass eine Kätzin in denselben Tagen nur zwei Junge geworfen hat. Wir packten die Chance und haben ihr mit viel Geduld und Feingefühl die fremden Babies zum Säugen hingelegt. Siehe da! Sie hat die Kleinen tatsächlich akzeptiert und kümmert sich nun um sechs kleine Samtpfötchen, wie wenn alle ihre eigenen wären. Nun hoffen wir, dass sich alle prächtig weiter entwickeln, doch noch ein glückliches Katzenleben erfahren dürfen und in naher Zukunft an einen liebevollen Platz vermittelt werden können.

Über diese Geschichte haben auch TeleM1 und az online berichtet. Hier gehts zu den Links:

Bericht teleM1

Bericht az online

 

30. Oktober 2017